Therapie

Behandlungsmethoden 

Akupunktur针灸

针灸治失眠好不好
Acupuncture01
1b2da6dfb3aa3f853aea3dc909c63b6a
timg (2)

Akupunktur ist eine der wichtigsten Behandlungsmethode in der traditionellen chinesischen Medizin.

Eine der bewährtesten Therapieformen der heutigen Traditionellen Chinesischen Medizin ist die Akupunktur. Durch Stimulation der Meridianpunkte löst sie Blockaden, kräftigt die Energieleitbahnen oder leitet kranke Energie aus dem Körper.

Diese Akupunkturpunkte befinden sich auf den zwölf Meridianen, den Leitbahnen, welche die Organsysteme oder Funktionskreise verbinden. Je nach Jahreszeit, Alter, Konstitution und Erkrankung des Patienten werden die Nadeln verschieden tief und verschieden lang in die Akupunkturpunkte gesetzt.

Mit Hilfe dieser Methode nimmt der Therapeut Einfluss auf das Qi des Patienten und bringt so das Ungleichgewicht von Yin und Yang wieder in Harmonie.

Seit mehr als 3000 Jahren nutzt die Traditionelle Chinesische Medizin die Akupunktur zur Behandlung von Krankheiten.

Die Akupunktur ist hierzulande wohl die bekannteste chinesische Heilmethode. Bei der Akupunktur werden feine Nadeln in genau definierte Akupunkturpunkte gestochen. 
Diese Akupunkturpunkte befinden sich auf den zwölf Meridianen, den Leitbahnen, welche die Organsysteme oder Funktionskreise verbinden. Je nach Jahreszeit, Alter, Konstitution und Erkrankung des Patienten werden die Nadeln verschieden tief und verschieden lang in die Akupunkturpunkte gesetzt.

Durch das sorgfältige Punktieren von blockierten Energiepunkten, welche über ein Meridiansystem über den ganzen Körper verteilt sind, kann die Lebensenergie Qi wieder zum Fliessen gebracht werden und so die Steuerung der Körperfunktionen unterstützen
Ähnlich wie die Akupunktur wirkt die Akupressur. Dabei werden die Akupunkturpunkte auf den Meridianen durch Druck der Fingerkuppen, des Daumens, der Hände oder der Ellbogen stimuliert.
Akupunktur wird vor allem zur Behandlung chronischer Krankheiten und bei Stress angewendet.

Tuina Massage 推拿

a25629ca3dae4121b870c69c3680157d
TB2YgTPv2iSBuNkSnhJXXbDcpXa_!!2443238670
53

Tuina Massage gehört zu den ältesten Behandlungsmethoden der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), älter noch als die Akupunktur. Der Arzt knetet, streicht, drückt und klopft mit seinen Händen, Fingern, Ellbogen und Füssen. Dabei werden häufig Massagetücher oder spezielle Öle verwendet. Tuina wird je nach Krankheitsbild mit Akupunktur oder Kräutertherapie kombiniert.
Bei Tuina Massagen bleibt der Patient meist bekleidet. 
Die Wirkungen von Tuina sind: Qi und Blut aktivieren und die Blutzirkulation fördern, 
Muskeln/Sehnen entspannen und Störungen beheben, 
Energie in den Meridianen im ganzen Körper zum Fliessen bringen und Disharmonien/Beschwerden lösen, Yin und Yang regulieren, um die Energie im Körper zu steigern.

Die Tuina-Massagen wirkt weit tiefer und ganzheitlicher als eine herkömmliche Massage. Mit den verschiedenen Grifftechniken erreichen unsere TCM-Therapeuten den gesamten Haut-, Muskel- Knochen- und Sehnenapparat. Gelenke und Muskeln werden sanft gedehnt und mobilisiert. Durch die gezielte Behandlung der Meridianpunkte lösen unsere Therapeuten zudem Blockaden und Stagnationen des Energieflusses sanft aber effizient.

Sie beeinflusst die Meridiane und deren Nebengefässe durch verschiedene Handmassagen – die wichtigsten dabei sind Tui (schieben) und Na (kneifen). Neben Techniken, bei denen punktuell starker Druck ausgeübt wird, kommen auch greifende, streichende und klopfende Verfahren sowie grossflächige Behandlungen verschiedener Körperregionen zur Anwendung.

Die Akupressur ist eine angenehme Form der Behandlung und wird unterstützend und zur vorbeugenden Gesundheitspflege angewandt. Sie lässt sich gut mit einer Kräutertherapie und therapeutischer Ernährung kombinieren.

Die Tuina-Massage hat sich auch bei chronischen und besonders hartnäckigen Problemen mit dem Bewegungsapparat bestens bewährt.

Zum Beispiel bei:

  • Verspannungen
  • Nacken- und Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Schulterschmerzen
  • Kieferprobleme
  • Gelenksprobleme

Schröpfen火罐

29033
291f69c32a88da0556e6d128ca2e33d6
256596-1Q11R3321544
5961064aNa7a5c7c3

Schröpfen ist ein traditionelles Therapieverfahren, bei dem auf einem begrenzten Hautareal ein Unterdruck aufgebracht wird.Es ist Oft eine begleitende, aber ebenso wichtige Behandlungsmethode zur Akupunktur. 

Es wird typischerweise in der Alternativmedizin eingesetzt und zählt dort zu den Ausleitenden Verfahren. Es ist in der ganzen Alten Welt von alters her bekannt.

Mit dem Schröpfen wird der Blutfluss unter der Haut stimuliert, wodurch Blockaden des Qi-Flusses in den Meridianen behoben werden können. Zusätzlich werden die Selbstheilungskräfte des Körpers gestärkt. Mit dem Abkühlen werden auch Abfallstoffe und Ablagerungen aus dem Körper ausgeleitet.

Die seit Jahrtausenden praktizierte Methode des Schröpfens regt die Blutzirkulation an, leitet Hitze ab und entzieht dem Körper Giftstoffe.

Die sichtbare Wirkung des Schröpfens ist eine gerötete Hautwölbung. Nach der Behandlung kann sich die geschröpfte Stelle blau verfärben. Die kreisrunden Schröpfmale können mehrere Tage bestehen bleiben.

Die traditionelle Naturheilmethode des Schröpfens unterstützt die Akupunktur in idealer Weise. Sie animiert die Kapillargefässe im Umfeld der Akupunktur-Punkte und löst Stauungen im Fluss der Lebensenergie Qi auf.

Dazu gehören Krankheiten des Bewegungsapparates (Muskelverspannungen, Bandscheibenprobleme), Schmerzsyndrome (Neuralgien), Erkältungen und auch Krankheiten der inneren Organe (Asthma, Verstopfung, Störungen der Regelblutung).

Die Wirkungen des Schröpfens werden oft sofort spürbar: Stauungen werden aufgelöst; Schmerzen gehen zurück, die Blutzirkulation verbessert sich, Muskeln fühlen sich entspannt an, innere Hitze wird abgeleitet. Viele Patienten empfinden die behandelten Körperstellen als angenehm warm und geschmeidig.

Kräutertherapie 中药

sEffXgCI1i_small
330877-1Z32113245032
w022
258071-1512010UI017

Die Kräuterheilkunde gilt als eines der wichtigsten Verfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin. Die Kräuter werden meist zur inneren, teilweise auch zur äusseren Anwendung verabreicht. Man kennt etwa 3000 Arten (davon werden ca. 800 häufig verwendet),  welche nicht harmlose Kräutertees, sondern hochwirksame Arzneimittel sind, die vom Körper verarbeitet werden müssen.

Die meisten davon sind pflanzlich, wenige mineralisch oder tierisch. Die Kräuter werden für den Patienten individuell gemäss Diagnose zusammengestellt und lassen sich ausgezeichnet mit schulmedizinischen Methoden kombinieren.

Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen? In der Traditionellen Chinesischen Medizin schon. Eine der wichtigsten Therapien der fernöstlichen Heilslehre ist die Kräutertherapie. Der Begriff Kräutertherapie reicht eigentlich nicht aus. Denn die Wirkstoffe, die verwendet werden, gehen weit über Kräuter im eigentlichen Sinne hinaus. Bei der Kräutertherapie verwenden wir auch diverse Pflanzenbestandteile wie Wurzeln, Blätter, Blüten, Samen aber auch Mineralien wie Indigo oder Harze. Allen Bestandteilen gemeinsam ist, dass es sich um pharmakologisch hochwirksame Stoffe handelt.

ie Kräutertherapie hat eine besondere Stellung in der Traditionellen Chinesischen Medizin. Denn die Kräutertherapie ist die einzige Behandlungsmethode, die dem Körper die Lebensenergie – das Qi – zuführen kann. Die weiteren Methoden der TCM haben zum Ziel, Blockaden und Stagnationen im Energiesystem zu lösen und so Krankheiten und Beschwerden zu lindern oder zu heilen. Doch die Kräutertherapie bietet unseren Therapeuten zudem die Möglichkeit, Reserven wieder aufzufüllen. Dies ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Heilung: Denn der Körper benötigt ausreichend Lebenskraft Qi, um wieder gesund zu werden und in Balance zu kommen.

5-Farben-Therapie五色疗法

Jedem Organ ist eine eigene Farbe zugeordnet. 

1. Dickdarm-weiss.

2. Lunge-weiss.

3. Herz-rot.

4. Leber-grün.

5. Gallenblase-grün.

6. Niere-schwarz.

7. Magen-gelb. 

8. Milz-gelb. 

Durch die 5-Farben-Therapie wird die Organ-Energie ins Gleichgewicht gebracht. 


Zahlen-Therapie数字疗法

Jedem Organ ist eine eigene Zahl zugeordnet.  

1. Die Dickdarm-Zahl ist eins.

2. Die Lunge-Zahl ist zwei.

3. Die Herz-Zahl ist drei.

4. Die Leber-Zahl ist vier.

5. Die Gallenblase-Zahl ist fünf.

6. Die Niere-Zahl ist sechs.

7. Die Magen-Zahl ist sieben. 

8. Die Milz-Zahl ist acht. 

0. Null ist Taiji (Yinyang Fisch). Die Zahl 0 bedeutet mehr Energie.


Durch Zahlen-Therapie kann man die Organ-Energie besser ins Gleichgewicht bringen. 

Zum Beispiel:

Das Aufsagen der Zahlen 6-4-0 ist gut, um Niere-Leber-Energie zu tanken. 

Das Aufsagen der Zahlen 7-2-0 ist gut, um Entzündung zu lindern. 

Wenn man 4-0--7-0 aufsagt, kann man Magenschmerzen lindern.


Spannend!

Unser Motto

Für Ihre Gesundheit,

Wir helfen immer!

Grossmatt 4, 3175 Flamatt

Tel +41 31 381 99 88

info@tcmcui.ch